Neues Amiga OS 3.1.4 veröffentlicht

Über 18 Jahre ist es nun her das mit Amiga OS 3.9 das bis Dato letzte neue OS für unseren Amiga das Licht der Welt erblickte.

Nun hat Hyperion ein auf OS 3.1 aufbauendes „Update“ veröffentlicht.

OS 3.1.4 behebt viele Fehler des alten OS 3.1 und hebt Beschränkungen (zb. die Nutzung von großen Festplatten und langen Dateinamen) auf.

Hyperion selbst schreibt auf der Webseite:

Über 20 Kickstart-ROM-Module und viele weitere festplattenbasierte Betriebssystemkomponenten wurden behoben, aktualisiert oder hinzugefügt .

Native Unterstützung für alle Motorola 68000-68060-CPUs und ein robusterer Autokonfigurationsprozess .

Unterstützung für große Festplatten , einschließlich Boot, für jeden OS 2.x / 3.x-kompatiblen Controller-Treiber, der HD_SCSI_CMD, TD_64 und / oder NSD unterstützt. Dedizierte Bootpartitionen gehören selbst auf älteren Geräten der Vergangenheit an. Sie können auch „Superfloppies“ mit variabler Größe verwenden .

Eine modernisierte Workbench, die ebenso leistungsfähig ist wie die OS 3.9-Version, einschließlich neuer oder aktualisierter Preference-Editoren im alten OS 3.1- „GadTools“ -Stil. Seine Tools wie DiskCopy und Format unterstützen große Medien vollständig. Drucker, Festplatte und viele andere Supporttools wurden behoben und aktualisiert.

Erinnern Sie sich an “ Diskdoctor „? Es wurde verbessert und ist jetzt bereit, Daten zuverlässig von Ihren Disketten oder Festplatten zu retten.

Die CLI / Shell und viele ihrer Befehle wurden überarbeitet und modernisiert und bieten jetzt native Unterstützung für Pipes, Softlinks, Hardlinks und lange Dateinamen . Neue Befehle unterstützen die Ausführung von Workbench-Programmen über die Shell oder das Upgrade von ROM-Modulen.

CrossDOS und das CD-ROM-Dateisystem sind jetzt intelligenter, schneller inkl. Multithreading weiterhin fügen sie Rockridge- und Joliet-Erweiterungen sowie UDF hinzu.

Vollständig überarbeitete, modernisierte und Buggefixte Druckertreiber unterstützen neben PCL und PostScript auch ältere NEC- und Epson-Drucker.

Eine optional erweiterbare intuition.library ermöglicht das Ziehen von Fenstern außerhalb des Bildschirms für native und P96 RTG-Bildschirme.

Ein farbenfrohes, professionell gestaltetes Ikonenset wird zusammen mit den traditionellen vierfarbigen Symbolen mitgeliefert.


OS 3.1.4 ist als digitaler Download für knapp 30€ auf der Webseite von Hyperion verfügbar.

Ein physische ROM Version ist unter anderem beim Alinea – Onlineshop für knapp 40€ zusätzlich Versand erwerbbar.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*