Amiga 500Plus – White Edition

So seit langem auch mal wieder was für die Galerie von mir 

:)

Da ich vor einiger Zeit Besuch eines Amiga Tüftlers aus meiner Gegend hatte zeigte ich ihm meine alten 500er die ich noch so rumstehen hatte.

Bei dem Rev 8a Board wurde er dann Aufmerksam und sagte, „Daraus kann ich dir was ordentliches machen“ (wohl auch deswegen weil ein Fat Agnus vorhanden war).

Gesagt getan, gab ich ihm seinerzeit das Board mit um es dann frisch und etwas aufgepeppt wieder zu bekommen.

Am Board selber wurde:

– die Leiste im Expansionschacht erneuert
– Akkuhalter eingelötet
– CIA zur Floppy getauscht
– RAM aufgelötet
– zwei Pins aufgelötet zur Stromversorgung der CF Karte
– hier und da ein paar Elkos erneuert

Das Gehäuse habe ich Matt Weiß lackiert und mit einem neuen Metall Badge versehen.

Am Seitenschacht befindet sich nun ein gedruckter Compact-Flash Halter.

Der A500 ist ausgestattet:

– Matzes TK 68020 @ 35 Mhz @ 8MB @ 6411 Dhrystones
– neue weisse Tastatur von A1200.net
– 1MB Trapdoor Rev. B6
– 1MB Onboard
– Gesamt verfügbarers ChipRAM 2MB
– INDMEM 4Gbyte CF
– Uhrensockel
– 3.1 ROM
– D520 Scandoubler @ Dyon Live 22 Pro
– externes schwarzes Goteklaufwerk in Amiga Optik
– Plipbox 

Der A500 hängt mit der Plipbox an einem Switch im Netzwerk mit meinem A1200 und PC.

Das Switch bekommt Internet per Ethernet zu WLan Adapter von Netgear (WNCE2001)

Per SMBFS und Shortcut habe ich nun Zugriff auf mein NAS welches an der FritzBox hängt.

So und nun die Bilder 

:)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*